Schlüssel abgebrochen

Schlüssel abgebrochen! Was muss ich tun?

Ist Ihr Schlüssel abgebrochen können Sie sich vielleicht selbst helfen

Die meisten Menschen haben Glück und es passiert nie. Aber manchmal kann es doch sein, dass ein Schließzylinder sich nur noch ganz schwer drehen lässt. Und schon ist es passiert. Dann ist Ihr Schlüssel abgebrochen und steckt im Schloss oder er ist verbogen? Versuchen Sie ruhig zu bleiben. Wie kann ich nun die Schlüsselreste aus dem Schließzylinder wieder herausholen? Nun ja, mit etwas Feingefühl, handwerklichen Geschick und ein wenig Werkzeug können Sie dieses Problem oft selbst beheben. Die folgenden Tipps beziehen sich auf Haustüschlösser. PKW-Schlüssel bekommt man auf diese Weise nicht aus dem Schloss! Hier muss ein professioneller Schlüsseldienst ran.

Schlüssel abgebrochenSehen Sie sich das Schloss erst Mal genau an! Können sie sehen, ob ein Stück des Schlüssels herausragt? Dann holen Sie sich bei Ihrem Nachbarn einen Tropfen Öl und eine Zange und versuchen Sie den Schlüsselbart heraus zu ziehen. Mit leichtem Rütteln sollte er sich dann aus dem Schließzylinder lösen (Versuchen Sie auf keinen Fall das Reststück mit einem Nagel und Sekundenkleber herauszuholen! Dieser vermeintliche Tipp hat schon oft dazu geführt, dass der Schließzylinder herausgebohrt werden musste). Werfen Sie das entfernte Stück Schlüssel nicht weg! Sie können sich damit den gleichen Schlüssel wieder nachmachen lassen. Gehört der Schlüssel jedoch zu einer Schließanlage (z. B. in einer Wohnanlage), geht dies nur mit dem zugehörigen Schließplan und der entsprechenden Erlaubnis.

Ist der Schlüssel sehr weit innerhalb des Zylinders gebrochen können Sie mit spitzen Fingern, einem dünnen Draht (z. B. eine Büroklammer oder auch ein kleines Sägeblatt) und einer Portion Glück den Schlüsselbart herausbekommen. Gröberes Werkzeug können wir Ihnen hier nicht empfehlen, da dann in den meisten Fällen das Schloss beschädigt wird.  Hier sollte letztendlich ein qualifizierter Schlüsseldienst kommen.

Tipp: Wir empfehlen ausdrücklich nicht selbst Bohversuche zu unternehmen, da hierbei der Türbeschlag und die Tür stark beschädigt werden kann.